BVMed und fmp kritisieren neuen Kassenvertrag zu Pflegebetten

„Individuelle Bedarfsermittlung statt Einheitsversorgung notwendig“

Die Fachvereinigung Medizinprodukte (fmp) und der Bundesverband Medizintechnologie (BVMed) fordern bei der Auswahl einer geeigneten Liegehilfe zur Dekubitusvorsorge eine qualifizierte Bedarfsermittlung beim Patienten anstelle einer von der Krankenkasse vorgegebenen Einheitsversorgung. 

Die beiden Verbände kritisierten den jüngsten Pflegebettenvertrag der Knappschaft-Krankenkasse, der vorsieht, dass mit jedem Pflegebett eine normierte Antidekubitus-Matratze geliefert wird, unabhängig davon, welcher spezifische Bedarf vorliegt und ob der Pflegebedürftige überhaupt ein Dekubitusrisiko hat. „Die Auswahl einer geeigneten Liegehilfe muss nach dem individuellen Dekubitus-Risiko eines Patienten, seiner Mobilitätssituation, dem pflegerischen Umfeld, der Grunderkrankung und den begleitenden Therapiezielen erfolgen. Willkürliche einheitliche Vorgaben durch eine Krankenkasse, um Kosten zu sparen, schaden den Versicherten und schränken die ärztliche Therapiehoheit ein“, so BVMed-Geschäftsführer Joachim M. Schmitt und fmp-Vorsitzender Patrick Kolb.

Mehr Lesen

Dramatischer Kostenanstieg durch Fehlentwicklungen in der Dekubitusversorgung

"Prinzipiell sei das Wissen, wie sich Dekubitalgeschwüre verhindern ließen, bekannt.", so kritisieren sieben Hilfsmittel-Anbieter-Verbände in ihrem "Positionspapier über die Dekubitusversorgung" die Versorgung von Patienten durch die gesetzliche Krankenversicherung.  95 Prozent der auftretenden Geschwüre gelten als vermeidbar. Die Fehlentwicklungen in der Dekubitusversorgung führen…

Mehr Lesen

Aktueller Expertenstandard: Verbindliche Leitlinie für die Patientenversorgung

Die zweite Aktualisierung des DNQP-Expertenstandards „Dekubitusprophylaxe“ gibt verbindliche Leitlinien und Expertenstandards als wissenschaftlich fundierte Handlungsempfehlung für eine patientengerechte Versorgung vor. Patrick Kolb, unser Geschäftsführer und stellvertretender Vorsitzender der Fachvereinigung Medizin Produkte (FMP) e.V. äußert sich in einem im MTD-Verlag erschienen Artikel dazu.

Mehr Lesen

Ratgeber für Hilfsmittelversorgung

In der Zeitschrift "MOBITIPP" finden Menschen, die besondere Ansprüche zur Aufrechterhaltung ihrer Mobilität haben, umfassende und unabhängige Informationen. Zum Thema "Hilfsmittelversorgung" bezieht Patrick Kolb, Vorstandsvorsitzender der FMP (Fachvereinigung Medizinprodukte e.V.) sowie geschäftsführender Gesellschafter der Carenetic GmbH, in folgendem Artikel Stellung.

Mehr Lesen
  • 1
  • 2